Guntersblum25.09.2017

 

Eine Stimme wie Samt und Whiskey 
 
Von Marianne Hoffmann

KONZERT Der Brite Mike Silver hat einen treuen Fankreis / Folk, Blues und Country im Kunstkeller

GUNTERSBLUM - Thomas Schmitt sitzt in der zweiten Reihe im Guntersblumer Kunstkeller des Heimatmuseums im Kellerweg. Er ist extra aus Heidelberg angereist, denn seit 1991 ist er mit Mike Silver befreundet. 1991 hat Thomas Schmitt Mike Silver zum ersten Mal im Haus der Jugend in Ludwigshafen gehört, und seitdem hat ihn diese Stimme, die Stimme des Engländers Mike Silver, nicht mehr losgelassen.

Über die Jahre und viele E-Mails hinweg hat sich eine Freundschaft entwickelt, man hat sich gegenseitig besucht, und da Thomas Schmitt in seiner Heidelberger Wohnung Hauskonzerte veranstaltet, hat er Mike Silver zu einem Hauskonzert eingeladen. Was fasziniert ihn an diesem Mike Silver? „Es ist diese unverwechselbare Stimme des virtuosen Gitarrenspielers“, sagt Schmitt, „und es sind diese Texte, die man so gut verstehen kann und die Humor mit Inhalt verbinden.“

Auf der kleinen Bühne im Guntersblumer Kunstkeller stehen vier Gitarren. Mike Silver betritt die Bühne und freut sich, dass er im dritten Jahr in Folge auf dieser Bühne steht. In beinahe perfektem Deutsch begrüßt er sein Publikum und freut sich darüber, dass der Raum bis fast auf den letzten Platz besetzt ist. Die deutsche Sprache hat er sich selbst beigebracht. „Das kann man“, erzählt er in der Pause, „man muss nur auf die Melodie der Sprache hören, dann kommt man schnell dahinter.“ Noch hat er keinen deutschen Text verfasst, aber das kann ja noch kommen.

Er schreibt und komponiert seine Songs selbst, manchmal covert er auch berühmte Lieder, aber das ist eher die Ausnahme. Und dann nimmt er seine Gitarre und beginnt mit klarer Stimme, die ein wenig nach Whiskey und viel Samt klingt, von dem jungen Mann zu singen oder von dem „Fragile Peace“, dem wir alle vertrauen, aber nicht wissen, wie lange er halten wird.

Und in diesem Zusammenhang spricht er über den „Brexit“ und seine Sorge, wie das werden wird, wenn der „Brexit“ durch ist. Wird er dann noch nach Deutschland kommen können, hier auftreten, wird das mit der Überfahrt nicht zu teuer, wird er dann eine Auslandssteuer zahlen müssen? Er schaut sorgenvoll, und erzählt dann sofort von einem Lied, das er 1998 geschrieben hat und immer wieder, wenn er den Text las, gedacht hat: Ja, das ist ein gutes Lied. Erst 2009 fand er die Inspiration für die passende Melodie und nun heißt dieses Lied „Never Too Late“. Das Publikum amüsiert sich ob des feinsinnigen britischen Humors, der immer wieder in seiner Moderation durchbricht.

Mit „Heaven“, dem Himmel, der so weit von uns entfernt zu sehen ist, hat er ein Lied für einen Freund geschrieben, der ein Enkelkind bekommen hat, und indem er an seinen eigenen Enkel dachte, floss der Text in den Computer. Und was passt besser zum Himmel als das verlorene Paradies? „Lost Paradise“, gespielt auf einer Tender-Gitarre, die nur vier Saiten hat.

Mike Silvers Musik ist eine gekonnte Mischung aus Folk, Blues und Country Musik. Und dass er singen kann, beweist er mit dem Acapella gesungenen Lied von dem Farmersohn, der fünf Schwestern hat und nur eines will – Musiker werden. Das Repertoire seiner Lieder ist breit gestreut und zeichnet den Weg des Singersongwriters aus Kent, der das, was ihm in 50 Jahren Musikerdasein begegnet ist, aufschreibt und vertont. Thomas Schmitt, der Fan aus Heidelberg, ist überzeugt, dass dieser Musiker auf die große Bühne gehört. „Aber das“, sagt Mike Silver, „ist nicht mein Ding!“

 

 

 

Presseerklärung 

Mike Silver ist Künstler mit 50 Jahren Erfahrung. Seine Stimme ist unglaublich klar und warm; sein Gesang kommt mit großer Leichtigkeit direkt aus dem Herzen.
Seine 18 CDs (anfangs auf Schallplatte) umfassen vorwiegend eigene Kompositionen. In Silver Collection, seiner neuesten Veröffentlichung, widmet er sich den Liedern anderer Komponisten (Songschreiber). An der Gitarre zeigt er Einflüsse von Blues, Rock, Folk und Jazz. Seine Auftritte sind immer mit einer großen Portion britischen Humors gewürzt. Seine Zuhörer werden königlich unterhalten. Mike Silver nimmt sie mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
!! 

SOLLTE MAN SICH AUF KEINEN FALL ENTGEHEN LASSEN !!

 

Aus einigen Kritiken zu Mikes neuester CD, Silver Collection: 

 

Living Tradition Magazine UK June / July 2016
....diese Zusammenstellung von Titeln verzaubert..
.. ich liebe das Arrangement des Townes van Zandt Klassikers, Snowing on Raton ... wenn es Alchemie gäbe, würde man hier Gold finden, ohne Frage! ... 

fRoots Magazine UK June 2016
... verehrt als einer der erfolgreichsten Sänger-Liedschreiber-Gitarristen Großbritanniens ...
... Diese unglaublich fragilen, liebevollen und sehr persönlichen Interpretationen basieren auf einem ganz besonderen Talent ...
.. einzigartiges Einfühlungsvermögen in der Wiedergabe ..
.. wunderbar weiche Gitarren, verwoben nach dem Motto, „Weniger ist mehr“ ... 

Erhältlich auf

Online Sales